Sie sind hier:
  • Abfallärmer Einkaufen - auch ohne Markt und Unverpacktladen?

Abfallärmer Einkaufen - auch ohne Markt und Unverpacktladen?

im Rahmen des Monat des Mülls von "Klimaschutz in Blumenthal - ein Quartier im (Klima-)Wandel"

Das Thema Plastik im Meer und in den Flüssen schwillt seit einigen Jahren in der öffentlichen Wahrnehmung - und kaum jemand fühlt sich nicht davon betroffen. „Zero Waste“ gilt als neuer Lifestyle. Seitdem Plastiktüten gar nicht mehr oder nur noch gegen Bezahlung abgeben werden, fällt vielen der Verzicht auf die Tüten auch sehr viel leichter. Und was hat es mit Kosmetik zu tun? Und was mit getragener Kleidung?

Jährlich werden über 430 kg Müll durch Privatpersonen entsorgt - Sperrmüll, Papier, Biomüll, Verpackungsmüll und Restmüll. Allein Verkaufsverpackungen machen davon über 60 kg pro Person und Jahr aus.

Der Aktionsmonat macht auf die vielfältigen Lösungsansätze aufmerksam und beantwortet Fragen rund um das Thema Müll und Müllvermeidung - im Rahmen von Vorträgen, Mitmachaktionen oder Ausflügen.

Die Teilnahme an einzelnen Terminen ist genauso möglich wie die Teilnahme an allen Terminen!

Bei dem Rundgang werden nach Alternativen vor Ort schauen, wo auf Plastik verzichtet werden kann, was ohne Verpackung gekauft werden kann oder was "nur" in Papier eingepackt ist.

Leitung
Sonja Pannenbecker, Nachbarschaftsmanagerin für den Klimaschutz beim Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
Veranstaltungsart
Workshop
Rubrik
Bildung
Beginn
26.03.2019
Ende:
26.03.2019
Uhrzeit
15:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
EDEKA Schwinning
Teilnahmegebühr (in €)
0,00
Kontakt/Anmeldung
Sonja Pannenbecker
E-Mail: sonja.pannenbecker@umwelt.bremen.de